Über unsKinderakademienServiceKontakt

Kinderakademie Tübingen

Wissenschaftliche Begleitung

Die Hector-Kinderakademien werden von Prof. Dr. Marcus Hasselhorn, Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, Frankfurt (DIPF) und Prof. Dr. Ulrich Trautwein, Universität Tübingen, Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung (HIB), wissenschaftlich begleitet.

Die Wissenschaftliche Begleitung des Projektes ist als formative Evaluation ausgelegt, so dass wichtige Erkenntnisse begleitender Untersuchungen unmittelbar in die Arbeit der Hector-Kinderakademien mit einfließen können. Die Erkenntnisse werden über Fragebögen für die Eltern und die Kinder gewonnen. Zu den Voraussetzungen für die Teilnahme an den Angeboten der Hector-Kinderakademie gehört die Teilnahme an diesen Untersuchungen. Insgesamt soll untersucht werden, inwieweit die Hector-Kinderakademien zu einer positiven Entwicklung der besonders begabten und hochbegabten Grundschulkinder beitragen. Darüber hinaus sollen aus den Ergebnissen generalisierbare Befunde zur Entwicklung und Förderung besonders begabter und hochbegabter Kinder abgeleitet werden.

„Jeder ist ein Genie. Aber wenn du einen Fisch danach bewertest, ob er auf einen Baum klettern kann, dann lebt er sein ganzes Leben in dem Glauben, er wäre dumm.“  (Albert Einstein)