Über unsKinderakademienServiceKontakt

Kinderakademie Heidenheim

HeiKiWi als Kurse der Hector-Kinderakademie

2005 hat der Gemeinderat beschlossen, zur Forderung von interessierten und begabten Grundschulkindern das Projekt „HeiKiWi“ – Kurzform für „Heidenheimer Kinder und Wissenschaft“ – einzurichten. In Kooperation mit dem Staatlichen Schulamt und mit fachlicher Unterstützung der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd wurden die Ziele des Projektes konkretisiert: Interessierte und begabte Grundschüler sollten mit altersangemessenen anspruchsvollen experimentellen Angeboten aus den Bereichen Naturwissenschaften und Technik, die einen Alltagsbezug haben, zusätzlich gefördert werden. Die Durchführung dieser Angebote – für die Kinder jeder Klassenstufe der Grundschule jeweils vier inhaltlich gleiche Kurse – lösten bei den Teilnehmern große Begeisterung aus.

Nach einer Revision der Inhalte, die konsequent auf entdeckendes Lernen und eine verstärkte Selbsttätigkeit der Kinder abzielt, wurde HeiKiWi 2010 der neu gegründeten Hector-Kinderakademie eingegliedert und ab 2011/2012 auch für begabte und hochbegabte Grundschulkinder aus den Städten und Gemeinden des Landkreises geöffnet.

Inzwischen experimentieren  nahezu ebenso viele Mädchen wie Jungen bei den pro Schuljahr angebotenen 16 HeiKiWi-Kursen. In ihren Labormänteln experimentieren sie meist in Partnerarbeit, wie es sich für junge Forscher gehört. Die Kursleiter geben keine „Erfolgsrezepte“ vor, sondern konzentrieren sich darauf, Impulse zu geben, wenn Versuche fehlgeschlagen sind oder Irrtümer zu Blockaden geführt haben. Jedes Kind hat sein eigenes „Forscherbuch“, in dem es Versuchsanleitungen sammelt und die erreichten Arbeitsergeb-
nisse protokolliert. Jede Kursgruppe wird zusätzlich von einem/einer älteren Realschüler/in oder einem/einer Schüler/in aus dem Gymnasium mitbetreut.

Die Betreuung der jeweils maximal 10 Kinder in einer Kursgruppe durch eine LehrKraft und einen/einer Schülermentor/in gewährleistet eine intensive persönliche Förderung. Sie trägt auch zu einem nachhaltigen Erkenntnisgewinn bei. Das am Ende des Kurses überreichte Teilnahmezertifikat soll jedes Kind für weitere „Forscherarbeit“ motivieren.

HeiKiWi will – wie alle Kursangebote der Hector-Kinderakademie – den Kindern helfen, ihre Potentiale zu entdecken, ihre Interessen zu vertiefen und ihre Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Dazu gehören auch der Erwerb von allgemeinen kognitiven und fachbezogenen Kompetenzen; bei jedem Kurs geht es ebenso um die Förderung des Selbstkonzepts, der Selbstregulierung, der Leistungsmotivation und die sozialen Fähigkeiten der Kinder.